Die Eckpfeiler von PRACTIS

Durch PRACTIS können pro Jahrgang je 8 Ärzt*innen für den Zeitraum von 3 Jahren aufgenommen werden. Dabei werden 18 Monate für Klinik und 18 Monate für Wissenschaft vorgegeben. Die Projekte werden zudem mit Sachmitteln, sowie einem Reise- und Publikationsbudget unterstützt.

Die Eckpfeiler von PRACTIS sind:

  • Eine strukturierte klinische und wissenschaftliche Ausbildung über einen Zeitraum von zunächst 3 Jahren anhand eines individuell erstellten Karriereplans.

  • Die verbindlich vereinbarte wissenschaftliche Freistellung (50% der Zeit, flexibel gestaltbar) zur Bearbeitung eines Forschungsvorhabens im Bereich der Forschungsschwerpunkte der MHH.

  • Die persönliche Begleitung durch ein individuell zusammengestelltes Mentoring-Team.

  • Bis zu 28.000,- € Budget für Sachmittel, Reise- und Publikationskosten für jede*n geförderte*n Kollegiat*in.

  • Teilnahme an einem begleitenden Curriculum zur Erlangung von Schlüsselqualifikationen (u.a. Datenmanagement und -analyse, GCP-Prüfarztkurs, Projektmanagement).

  • Regelmäßige Evaluationen und Feedback-Gespräche.

Grafik zur Vergrößerung bitte anklicken!

Karriereplan

Karriereplan

Der strukturierte Karriereplan ist ein wichtiger Grundstein. Dieser Plan wird gemeinsam mit der*dem Bewerber*in und den institutionellen Mentor*innen gemeinsam erarbeitet. Darin werden die Zeiträume für die klinische und wissenschaftliche Tätigkeit flexibel den individuellen Anforderungen des Fachgebietes angepasst und verbindlich festgelegt. Dabei soll die Karriereplanung über den Förderzeitraum hinausgehen und zeigen, wie erfolgreiche Teilnehmer*innen in die Abteilungen eingebunden werden.

Der strukturierte Karriereplan zeigt der*dem Bewerber*in gleich zu Beginn eine klare Perspektive auf und bietet zusätzlich Transparenz und Sicherheit. Ein Beispiel finden Sie hier:

AiL, Aktiv in der Lehre; BsT, Bedisde Teaching; Data, Datenmanagement- und -analysekurs, GCP, Good Clinical Practice-Prüfarztkurs; MM, Meeting mit Mentoring-Team; Pr*, Facharztausbildung; Pr** Prüfung für die Subspezialisierung (Grafik zur Vergrößerung bitte anklicken!)